Sonntag

* vom Läuten der Kirchenglocken aufwachen und um Viertel nach Zehn aufstehen * ja, um Viertel nach Zehn erst * alles stehen und liegen lassen und mit den Liebsten ans Wasser fahren * dem Wellenrauschen zuhören und die Seele baumeln lassen * den ganzen Tag lang * zu Hause angekommen den neuen und alten Sommersprossen auf der kleinen Nase je einen Gute-Nacht-Kuss geben und in den großen Armen beim Tatort einschlafen * mit dem Gefühl, die ganze Welt umarmen zu können, sich jetzt schon auf den nächsten Sonntag freuen *